Ansprechpartner-Suche

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner

Aktuelles & Ankündigungen

News und Termine im Überblick
Ankündigung

25.11.2020 – Fachlehrgang Verkehrsrecht bei der Rechtsanwaltskammer Hamm

Am 25. November 2020 wird Dr. rer. nat. Ingo Holtkötter bei der Rechtsanwaltskammer Hamm zu Gast sein und einen mehrstündigen Vortrag zum Thema Wie konnte das passieren? Moderne Methoden der Verkehrsunfallrekonstruktion halten. Durch den Variantenreichtum heutiger Verkehrsunfälle mit Kreuzungskollisionen, Ein- und Abbiegevorgängen, Spurwechseln, LKW-Unfällen, Zweirad-Unfällen, Fußgängerunfällen und vielen mehr kann man leicht den Überblick verlieren. Aktuelle Themen wie die Elektromobilität, die Auswertung elektronisch gespeicherter Daten und Eingriffe von Fahrassistenzsystemen erleichtern die Situation dabei nicht. Das Seminar gibt einen Überblick über die Rekonstruktion der verschiedenen Verkehrsunfalltypen und diskutiert aktuelle Fragen anhand von Fallbeispielen. Dabei werden insbesondere die Anforderungen und Möglichkeiten der modernen Unfallrekonstruktion vorgestellt und typische Fragestellungen diskutiert. Klassische Fragestellungen wie Verkehrsunfallflucht (Wahrnehmbarkeit von Kleinkollisionen), Insassenbelastung bei Heckauffahrkollisionen oder Dunkelheitsunfälle werden verständlich vermittelt. Im Hinblick auf die Gerichtspraxis werden Beweisfragen und Fragenkataloge aufgestellt, die z. B. einem beteiligten Sachverständigen gestellt werden können. Die Teilnehmer erhalten so das Grundwerkzeug, sowohl die Anforderungen als auch die Möglichkeiten eines unfallanalytischen Gutachtens zu kennen und darüber hinaus mögliche Strategien und Chancen in Verkehrsunfallsachen sicher beurteilen zu können.

Ankündigung

08.10.2020 – Fachlehrgang Verkehrsrecht bei der Rechtsanwaltskammer Celle

Am 08. Oktober 2020 wird Dr. rer. nat. Tim Hoger bei der rak.seminare GmbH Celle und Oldenburg zu Gast sein und einen mehrstündigen Vortrag zum Thema Geblitzt! Überprüfungsmöglichkeiten im OWi-Verfahren mit Praxisteil halten. Im Rahmen des Seminars werden die meist verwendeten Messgeräte vorgestellt. Zu jedem Messgerät wird die Funktionsweise erläutert, woraus die technischen und juristischen Fehlermöglichkeiten abgeleitet werden können. Zusätzlich wird mit Hinblick auf die Rechtsprechung im Saarland auf die "Rohdatenproblematik" bei den Laserscannern von Jenoptik (S350) und Vitronic (PoliScanSpeed) eingegangen. Im Praxisteil werden Messungen mit einem Geschwindigkeitsmessgerät durchgeführt, um mögliche Fehler bei der Installation und Anwendung aufzuzeigen.

4. September 2020

9. Sachverständigen-Seminar mit Vorträgen von S+B

Vom 03. - 04. September 2020 war S+B zu Gast auf dem 9. Sachverständigenseminar bei der crashtest-service.com GmbH mit insgesamt 120 Sachverständigen, Versicherern und Mitarbeitern der Automobilbranche, die einen Bezug zur Analyse von Straßenverkehrsunfällen haben. Zu den Vortragenden zählten:

(Foto: Vortrag Prof. Schimmelpfennig)

10. August 2020

Crashserie mit neuster Messtechnik zur Insassenbelastung mit Gurt- und Airbagbeteiligung

Aktuell wird im Zuge eines Forschungsprojektes bei CTS eine Crashserie gefahren, bei der S+B mit einem vollinstrumentierten, biofidelen Dummy die Insassenbelastung bei einem Baumanprall mit 50 km/h untersucht. Besonders relevant ist die Kopf- und Brustbeschleunigung im Vergleich zur Fahrgastzellenbeschleunigung mit Airbagsauslösung. Variiert wird zusätzlich die Gurtnutzung (angegurtet, nicht angegurtet und falsche Gurtnutzung).

Der letzte Versuch der Serie wird am 1. Tag des Sachverständigen-Seminars am 03. September bei CTS gefahren. Vorläufige Ergebnisse der Untersuchung werden mit dem Vortrag von Frau Dipl.-Phys. Annika Kortmann einen Tag später auf dem Seminar präsentiert.

(Foto: CTS)

13. Juli 2020

Abschluss der EVU ö.b.u.v.-Initiative für die anstehenden Prüfungen

Die erstmals stattfindenden Vorbereitungskurse der EVU (Europäische Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse e.V.) für die öffentliche Bestellung und Vereidigung der Sachverständigen im Fachgebiet Straßenverkehrsunfälle sind abgeschlossen.

Bei allen drei Seminaren, die in Münster, Hamburg und Stuttgart stattgefunden haben, nutzte Frau Dipl.-Phys. Annika Kortmann die gebotenen Möglichkeiten und erweiterte und aktualisierte ihre Fachkenntnisse intensiv. Zum Abschluss der Seminarreihe stellte sie ihr Können in der probeweise durchgeführten mündlichen Prüfung durch Prof. Dipl.-Ing. Hans-Jörg Leser (Unfallanalyse Berlin) mit zwei weiteren Seminarteilnehmern unter Beweis.

Wir wünschen allen Teilnehmern weiterhin eine gute Vorbereitungszeit und viel Erfolg bei der anstehenden Prüfung.

7. Juli 2020

S+B veröffentlicht erneut in Amerika

Wie bereits der erste Teil zur im Verkehrsunfall veröffentlichten Veruchsreihe zum Kollisionsverhalten der Biofidel-Dummys von Dipl.-Phys. Annika Kortmann und Dr. rer. nat. Tim Hoger, ist nun auch der zweite Teil in englischer Sprache im amerikanischen Collision Magazine im Juni erschienen.

Alle bisherigen Veröffentlichungen sind hier zu finden.

25. Mai 2020

S+B erhält vom Stifterverband die Auszeichnung “Innovativ durch Forschung”

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, kurz Stifterverband, befasst sich u.a. mit der Untersuchung und Bewertung des deutschen Forschungs- und Innovationssystems. Diese Bewertung wird jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung durchführt.

Aufgrund unseres Minimalüberdeckungsforschungsprojektes, bei dem es um Unfallsimulationen bei Niedriggeschwindigkeiten von 5 bis 8 km/h bei schief-frontalen Insassenbelastungen geht, wurde S+B vom Stifterverband die Auszeichnung "Innovativ durch Forschung" verliehen.

Zusammen mit Forschungspartnern wie den Sportwissenschaftlern an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster wird bei dem Minimalüberdeckungsforschungsprojektes unter anderem der Bewegungsablauf der Insassen bei schief-frontalen Belastungen analysiert.

Weitere Informationen zur Studie gibt es hier.

11. Mai 2020

EVU ö.b.u.v.-Initiative

Bei den erstmals stattfindenden Vorbereitungskursen der EVU (Europäische Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse e.V.) für die öffentliche Bestellung und Vereidigung der Sachverständigen im Fachgebiet Straßenverkehrsunfälle waren Dr. rer. nat. Ingo Holtkötter, Dr. rer. nat. Tim Hoger und Dipl.-Phys. Annika Kortmann beim Starttermin am 08. Mai 2020 bei der crashtest-service.com GmbH in Münster als Referenten zu Gast.

Am ersten Kurstag wurde zu den Themen "Passive Sicherheit", "Dunkelheitsunfälle" und "Unfälle mit Fußgängern" vorgetragen.

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Vorbereitungszeit und viel Erfolg bei der anstehenden Prüfung.